Faustball Herren, SAP-Cup 2016

Viertelfinalqualifikation im SAP-Cup

Berneck erwies sich als zäher Brocken im Achtelfinale. Mit nur 6 Punkten mehr in sechs gespielten Sätzen zwangen die Herisauer das Glück auf ihre Seite und gewannen das Spiel mit 4:2 Sätzen.

Der TV Herisau startete druckvoll und konnte gleich mit 4:1 vorlegen. Doch Berneck glich postwendend wieder aus und keine der beiden Teams vermochte sich abzusetzen. Mit dem knappsten aller möglichen Resultate von 14:15 gingen die Rheintaler in Führung. Das Spiel blieb äusserst ausgeglichen und nachdem der TVH mit 13:11 den Satzausgleich herstellte, legte Berneck mit 12:14 wieder vor. Ueber den Kampf fanden die Appenzeller immer besser ins Spiel und stellten mit 12:10 den 2:2 Satzausgleich her.

Das Spiel wurde aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse von den beiden Servicespielern geprägt. Immer wieder vermochten Sie mit direkten Punkten den Gegner unter Druck zu setzen. Mit einer kämpferischen tollen Mannschaftsleistung gelang es dem TV Herisau, Berneck in Schach zu halten, und Dank Satzerfolgen von 11:8 und 11:9 das Spiel mit 4:2 zu gewinnen.

Im Viertelfinale wartet nun Widnau 5 auf den TVH, doch diesmal müssen die Appenzeller ins Rheintal reisen.

Es spielten: Bruno Schoch, Hanspeter Diem, Dani Rodriguez, Chläus Gantenbein, Roman Schoch, Markus Ritter (v.r.n.l.)

Autor: Bruno Schoch