Handball Frauen

TVH-Frauen mit deutlichem Heimsieg

Das Frauenteam des TV Herisau gewinnt das Heimspiel gegen den LC Brühl deutlich mit 30:15.

Aus der gut stehenden Abwehr mit einer konstant stark haltenden Torhüterin Eva Huditz überzeugte der TV Herisau wieder mit seiner schnellen Angriffsauslösung und dem ausgewogenen Kader. Das Heimteam zeigte vor allem im Kollektiv einen starken Auftritt.

Mit viel Zug und dem deutlich höheren Tempo erzielten die Gastgeberinnen schön heraus gespielte Tore und nutzten auch die mehreren Konterchancen. Die Herisauerinnen trafen aus allen Positionen und waren spielerisch wie auch technisch dem Gästeteam überlegen. Nicht weniger als neun Spielerinnen konnten sich in die Scorerliste eintragen lassen. Allen voran Nadine Ruf (8) und Kristina Huditz (5).

Dem LC Brühl ging oft ganz einfach alles etwas zu schnell. Die St. Gallerinnen mussten deutlich mehr Aufwand betreiben, um zu Chancen zu kommen und erzielten bis zur 20. Spielminute nur gerade vier Treffer. Dass es zur Pause erst 13:7 stand, lag daran, dass der TV Herisau phasenweise nicht mit der letzten Konsequenz zur Sache ging.

Das Spielgeschehen änderte sich auch in der zweiten Halbzeit nicht. Der LC Brühl konnte sich nicht mehr steigern Es lief bereits die 41. Spielminute als die St. Gallerinnen zu ihrem ersten Treffer in der zweiten Spielhälfte kamen. Die Herisauerinnen erhöhten nun wieder das Tempo und erzielten innert zwei Minuten vier Tore. Der Vorsprung wuchs kontinuierlich an, und dem Heimteam gelangen dabei einige sehr sehenswerte Treffer. Sei es im Überzahlspiel, im 1:1 oder auch aus dem Rückraum. Am Ende holt sich der TV Herisau hoch verdient den 30:15-Sieg.

Autor: Frank Huber