LA Trainingslager

Trainingswoche am Lago Maggiore

Bei frühsommerlichen Temperaturen bereiteten sich die Leichtathletinnen und Leichtathleten des TV Herisau in Tenero auf die Freiluftsaison 2015 vor.

Während den Frühlingsferien reiste die Leichtathletikriege des TV Herisau mit über 40 Athletinnen und Athleten sowie Coaches und Betreuern für eine Woche ins Trainingslager im Tessin. Das Nationale Jugendsportzentrum in Tenero verfügt über eine hervorragende Infrastruktur für die Durchführung einer abwechslungsreichen Trainingswoche.

Das Lager war geprägt von intensiven Trainingseinheiten. Am Vormittag wurden jeweils drei und am Nachmittag zwei Lektionen absolviert. Nachdem im Wintertraining vorwiegend an Kraft und Kondition gearbeitet worden war standen nun vor allem die technischen Feinheiten der traditionellen Leichtathletikdisziplinen im Fokus. Im Lagerwettkampf mass man sich hingegen bei sechs spielerischen Disziplinen wie beispielweise dem Stabweitsprung oder dem Kugelboccia. Beim Gruppenwettkampf schliesslich wurden ein Orientierungslauf und ein anspruchsvoller Triathlon absolviert.

Aufgelockert wurde das straffe Trainingsprogramm durch polysportive Einheiten wie zum Beispiel beim Beachvolleyball, Bogenschiessen oder Inlineskaten. Ein besonderes Highlight stellte das trendige „Stand Up Paddling“ auf dem Lago Maggiore dar, was sich für die Leichtathletinnen und –athleten auch als koordinative Herausforderung entpuppte. Nicht zuletzt sorgte die einmalige Lage des Jugendsportzentrums für ein abwechslungsreiches Lagerleben. So wurde an einem schönen Abend beispielsweise am See grilliert und übernachtet wurde wie jedes Jahr in einem grossen Hauszelt und in einem Militärzelt.

Aufgrund unglücklicher Umstände gab es leider einige kleinere Verletzungen zu beklagen. Dennoch zeigten sich sowohl die Teilnehmer/innen als auch das Betreuungsteam begeistert von der guten Stimmung in der Gruppe und dem grossen Einsatz bei lehrreichen Trainingslektionen. Die Basis für eine Fortführung der letztjährigen Erfolgsserie an regionalen und nationalen Wettkämpfen ist gelegt.

Autor: Michael Lampart

Hier geht’s zur vollständigen Bildergalerie