Einzelner Blog Eintrag

Hier steht ein Blog Text

Silbermedaille für Sandro Knill

Sandro Knill erkämpft sich die Silbermedaille im K5

An der Liechtensteiner Landesmeisterschaft im Geräteturnen vom 14./15.9.2019 zeigten die TVH Turnerinnen und Turner noch einmal ihr Können.

Ein sehr guter Wettkampf gelang unserem K5-Turner Sandro Knill. Am Sprung überzeugte er die Wertungsrichter in Balzers mit seiner enormen Sprunghöhe und wurde mit einem 9.40 belohnt. Auch das intensive Barrentraining zeigte seine Wirkung. Seine Wettkampfübung wurde mit einem 9.20 bewertet. Mit dem Gesamttotal von 45.20 wurde er nur von einem Turner aus Grabs geschlagen. Er gewann verdient die Silbermedaille und war zugleich der beste Appenzeller K5-Turner im Fürstentum.

Fabienne Knill zeigte ebenfalls einen sehr guten Wettkampf im K4. An den Schaukelringen kämpfte sie sehr unglücklich mit dem ungewohnt langen und federnden Pendel. So klassierte sie sich in der Endabrechnung in der Mitte der Rangliste.

Die Konkurrenz war in allen Kategorien sehr gross und auf einem beachtlichen Niveau. Die Wertungsrichter schauten genau hin, bewerteten fair aber streng. Da wirkten sich bereits kleinste Zwischenbewegungen und Fehler extrem stark auf die Noten aus. Das bekamen auch die drei K6-Turnerinen zu spüren, obwohl sie alle ebenfalls einen guten Wettkampf zeigten. Gina verpasste eine Auszeichnung ganz knapp. Lia und Ruth platzierten sich im Mittelfeld der Rangliste.

Dieser letzte Wettkampf der Saison war zugleich auch der letzte Qualifikationswettkampf für die Schweizermeisterschaft 2019. Die Geräteturner des TVH ergattern sich insgesamt vier Qualifikationsplätze.

David Meier darf als Einzelturner im K7 am 9.11.19 in Yverdon-les-Bains starten. Einen Tag später starten dann in der Appenzeller-Turner-Mannschaft Sandro Knill K5, David Meier K7 und Dominik Schluep K7 als Ersatzturner.

Gina Bodenmann hat sich ebenfalls als Ersatz-Turnerin für die K6-Mannschaft qualifiziert. Diese Schweizermeisterschaft der Turnerinnen findet am 23./24.11.2019 in Appenzell statt. Die Appenzeller-Turnerinnen würden sich sehr über ganz viele einheimische Fans freuen.

Wir wünschen allen schon jetzt viel Erfolg an ihren Wettkämpfen!