Einzelner Blog Eintrag

Hier steht ein Blog Text

Letzte Standortbestimmung vor dem ETF in Aarau

Am kantonalen Getu-Tag von Graubünden, am 26.5.19 in Schiers, konnten sich unsere K5-7 Turnerinnen und Turner das erste Mal in dieser Saison ausserkantonal messen und vergleichen.

Sandro Knill zeigte an allen Geräten gute Leistungen. Besonders erfolgreich turnte er am Barren. Für seine Übung erhielt er die Note 9.25. Die zweitbeste Note aller gestarteten K5 Turner im Bündnerland. Mit der Gesamtpunktzahl von 43.65 erreichte er den guten 9. Platz und durfte eine Auszeichnung entgegennehmen.

Leider konnte Rona Sutter, infolge ihrer Verletzung am Fuss, nicht starten. So musste ihre Schwester Mira den Wettkampf allein absolvieren. In ihrer ersten Saison im K5 gelangen ihr noch nicht alle Übungen ganz optimal. Die Konkurrenz aus den Kantonen St.Gallen und Graubünden war zudem sehr stark. So klassierte sich Mira im hinteren Teil der Rangliste.

Auch den drei K6-Turnerinnen lief nicht alles nach Wunsch. Die kleinen Unsicherheiten und Fehler summierten sich bis am Ende. Am Schluss waren alle in der zweiten Hälfte der Rangliste zu finden.

Für unsere beiden K7-Turner war es der erste Saison-Wettkampf mit Konkurrenz. Das war also eine gute Möglichkeit für eine Standortbestimmung im Hinblick auf das ETF.

Nach einem strengen Samstag am Tannzapfencup waren sie dann am Sonntagabend trotzdem bereit für den zweiten Schweizermeisterschafts-Qualifikationswettkampf. Los ging es mit dem Barren. David startet leider komplett unter seinen Möglichkeiten. Besser lief es Dominik. Er erhielt für seine Barrenübung ein 9.25. Weiter ging es mit Reck. An ihrem schwächsten Gerät kam David im Wettkampf an und auch Dominik holte eine solide Note. Am Boden ging der gute Wettkampf von Dominik mit einer 9.00 weiter. David verpasste nur äusserst knapp eine 9. An den Ringen holte sich David wieder mit 9.20 die bessere Note. Der Abschluss machte der Sprung, wo sich Dominik als Krönung noch eine 9.15 holen konnte. Für Dominik resultierte der 5. Schlussrang, was noch für eine Auszeichnung reichte. David klassierte sich auf dem 7. Rang von insgesamt 15 gestarteten Turnern.