LA TV Herisau: Trainingslager in Tenero TI

LA TV Herisau: Trainingslager in Tenero TI

Wie in den vergangenen Jahren verbrachten die Leichtathletinnen und Leichtathleten des TV Herisaus auch dieses Mal die 2. Frühlingsferienwoche im Tessin. Die 28 Athletinnen und Athleten wurden dabei von 10 Leiterinnen und Leitern begleitet.

Trotz nicht besonders optimistisch stimmenden Wetterprognosen konnte immer ohne Regen für die bevorstehende Freiluftsaison trainiert werden. In den verschiedenen Alterskategorien U14/U16/U18 und älter wurde an den Fertigkeiten in den einzelnen Disziplinen gefeilt. Besonders erfreulich dabei ist die Tatsache, dass die Älteren sich immer wieder bemühen den Jüngeren ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Am leichtathletikfreien Dienstagnachmittag stand in diesem Jahr eine Wanderung auf dem Programm. Mit Zug und Bus gelangten wir nach Monte Carasso, von wo wir mit der Seilbahn zur Mittelstation Curzùtt fuhren. Ab da ging es zu Fuss weiter. Unser Ziel war die Tibetische Brücke „Carasc“. Auf einer Höhe von 696 m befestigt, schwebt diese 270m lange Hängebrücke auf 130 m über dem Boden. Der Brückenboden ist kaum einen Meter breit. Was für die einen ein tolles Erlebnis war, entpuppte sich für einige wenige als ziemliche Mutprobe. Letzten Endes gelang es aber allen die Brücke auf der anderen Talseite wieder zu verlassen. Nach einer kurzen Pause ging es talwärts bis hinunter nach Sementina, von wo wir mit dem Bus wieder zurück nach Tenero fuhren.

Neben Leichtathletiktraining und Wandern stand auch in diesem Jahr wieder ein Besuch in der Gelateria, ein Gruppenwettkampf auf der nahegelegenen Minigolfanlage und der Grillabend am See auf dem Programm. Zudem gab es einen Spielabend und beim gemütlichen Zusammensitzen outete sich der eine oder die andere als begeisterte Sänger und Sängerin.

Auch in diesem Jahr bildeten die Lagerwettkämpfe den Abschluss. Am Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen absolvierten die U14 und U16 einen 6-Kampf, bestehend aus den Disziplinen Seilsprint, Speerwurf, Hürdenlauf, Drehwerfen, Stabweitsprung und Steeple. Über den Sieg durften sich Melena Schlager und Sarina Suhner (WU16), Valentin Mettler (MU14/16) und Nina Steingruber (WU14) freuen. Anschliessend an den Steeplelauf am Freitagmorgen absolvierten die älteren Athleten einen 9-Kampf in weniger als 1 Stunde. Dass dies in so kurzer Zeit möglich war, mussten sie sich bei allen Disziplinen auf 1 gültigen Versuch beschränken. Als Sieger durfte sich hier – nicht ganz unerwartet  – Simon Ehammer feiern lassen. Am Freitagnachmittag traten die Athletinnen und Athleten dann in 4er-Gruppen zum Lagertriathlon gegeneinander an. Gestartet wurde mit einem OL auf dem Gelände des Centro Sportivo. Anhand der gelaufenen Zeit wurde das Handicap für den Triathlon ermittelt. Der Triathlon selber setzte sich aus den Disziplinen Stand Up Paddling, Waveboard und Crosslauf zusammen. Gewonnen wurde dieser von Samuel, Joel, Gaetano, Lea und Melena. Für die bei den verschiedenen Wettkämpfen erbrachten Leistungen wurden die Athletinnen und Athleten nach dem letzten Abendessen geehrt. Zudem wurde dem Leitungsteam für seinen grossen Einsatz gedankt.

Es war eine sehr gelungene Woche mit motivierten Athletinnen und Athleten und einer super Stimmung! Wir freuen uns sehr auf das Trainingslager im nächsten Jahr! Bettina Dietrich

zur Fotogalerie