Einzelner Blog Eintrag

Hier steht ein Blog Text

LA Trainingslager in Tenero 2018

Vom 14. bis 21. April 2018 weilten die Leichtathletinnen und Leichtathleten des TV Herisau in Tenero im Trainingslager. Bei schönstem Wetter und frühsommerlichen Temperaturen wurde fleissig für die bevorstehende Freiluftsaison trainiert. Je nach Alterskategorie wurde der Schwerpunkt eher bei den Grundlagen oder schon beim Verfeinern der Technik gesetzt. Dabei waren sich die Älteren auch nie zu schade den Jüngeren mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Am leichtathletikfreien Dienstagnachmittag versuchten sich die Lagerteilnehmerinnen und -teilnehmer im Bogenschiessen und Indoor-Klettern. Manch eines war wohl froh, mussten nur Ballone oder die Zielscheibe getroffen werden und nicht das Nachtessen erlegt werden – möglicherweise hätten sie sich da mit Beilagen begnügen müssen.

Nebst dem Leichtathletiktraining durfte aber auch in diesem Jahr der Besuch in der Gelateria, die Minigolfpartie auf der nahegelegenen Minigolfanlage und der Grillabend am See nicht fehlen. Die warmen Temperaturen luden zudem zum Baden im noch kühlen Wasser des Lago Maggiore ein – letzten Endes waren wohl alle einmal im See, wenn auch nicht immer ganz freiwillig…

Den Abschluss des Lagers bilden traditionellerweise 2 Wettkämpfe: Am Donnerstagnachmittag und am Freitagmorgen stand für die U14 und U16 der Lagermehrkampf auf dem Programm. In diesem Jahr setzte sich dieser aus den Disziplinen Seilsprint, Speerwurf, Hürdenlauf, Drehwerfen, Stabweitsprung und Steeple zusammen. Zuoberst auf dem Podest standen am Ende Melena Schlager (WU14), Valentin Mettler (MU14), Lea Waldburger (WU16) und Valentin Hofstetter (MU16). Am Freitagnachmittag traten die Athletinnen und Athleten dann in 4er-Gruppen zum Lagertriathlon gegeneinander an. Gestartet wurde mit der Teamstafette, anhand welcher das Handicap für den Triathlon ermittelt wurde. Der Triathlon selber setzte sich aus den Disziplinen Stand Up Paddling, Kickboard und Crosslauf zusammen. Gewonnen wurde dieser von Werner, Valentin, Lea und Jon.

Nach dem letzten Abendessen wurden noch ausstehende Klüpperlischulden eingelöst, bevor die Teilnehmenden für die, bei den Lagerwettkämpfen erbrachten Leistungen geehrt wurden. Zum Schluss wurde dem Leitungsteam für seinen grossen Einsatz gedankt.