Appenzeller Frühlingsmeisterschaft in Appenzell

Appenzeller Frühlingsmeisterschaft in Appenzell

Unsere 39 Turnerinnen und Turner kehrten mit 5 Medaillen und 8 Auszeichnungen von der Appenzeller Frühlingsmeisterschaft am 3.6.17 aus Appenzell zurück. Die intensive und gute Vorbereitung der TurnerInnen im Training und im Getu-Lager zahlen sich nun aus. Zwei Drittel all unserer Geräteturnerinnen und -turner verbesserten ihre persönliche Wettkampfleistung und klassierten sich deutlich besser als an den bisherigen Wettkämpfen. Alissa Scherrer zeigte einen hervorragenden K1-Wettkampf und wurde mit 9.20 am Boden, 9.15 am Sprung und 9.35 am Reck belohnt. Damit klassierte sie sich auf dem 9. Schlussrang von insgesamt 83 Turnerinnen und erhielt dafür eine Auszeichnung. Ebenfalls starke Leistungen erbrachten im K1 Noelle Nef (17.), Lia Richter (19.), Enna Cordaro (26.) und Gianna Sutter (27.). Sie alle durften sich ebenfalls eine Auszeichnung umhängen lassen. Einen richtigen Exploit gelang Sheryn Locher im K3. Mit den Noten 9.15, 9.30, 9.00 und 8.90 wurde sie 8. von 47 Turnerinnen und erhielt dafür eine Auszeichnung. Mira Sutter ergatterte sich im K4 mit einer stabilen Leistung gerade noch die letzte Auszeichnung. Mit einem Gesamttotal von 36.40 erhielt auch Gina Bodenmann K5 eine Auszeichnung. Bei den Knaben war das Teilnehmerfeld etwas kleiner. Nichts desto trotz siegte Sandro Knill ein weiteres Mal souverän mit 1.05 Punkten Vorsprung auf den Zweitklassierten in der Kategorie 4. Mit guter Konzentration meisterte auch Simon Alpiger seinen Wettkampf. Von den beiden gestarteten K6-Turner wurde er Zweiter. Die drei TV Herisau-Turner im K7 machten unter sich die Rangverteilung aus. Schlussendlich durfte sich David Meier die Gold-, Dominik Schluep die Silber- und Jérôme Koch die Bronzemedaille umhängen lassen.