Vorausscheidung Kantonalfinal / Speedy 2017

Vorausscheidung Kantonalfinal / Speedy 2017

Bei veränderlichem Wetter führte der Turnverein Herisau am Samstag auf dem Ebnet den UBS Kids Cup durch. Im Rahmen des Anlasses wurde in jedem Jahrgang um de schnellsten „Herisauer Speedy“ gelaufen verbunden mit dem Lauf um „Di schnellschte Klasseschtaffle, Über 100 Mädchen und Knaben nahmen am Samstag bei strahlendem Wetter am dreiteiligen Wettkampf des UBS Kids Cup verbunden mit dem „*Herisauer Speedy“ über 50, 60 und 80 Meter teil. Zwischendurch folgte der Lauf über eine Bahnrunde (5mal 80 m) um die „Schnellschte Klasseschtaffle“. Die Mädchen und Knaben (je 9 Kategorien der Jahrgänge 2002 und jüngere) wetteiferten beim UBS Kids Cup um die Qualifikation für den Kantonalen Final vom 20. August in Herisau, wobei die gelaufenen Zeiten über 60 Meter auch für den „Herisauer Speedy“ zählten. Dafür qualifizierten sich die je sechs schnellsten Läuferinnen und Läufer für den Final über 50, 60 und 80 Meter.

UBS Kids Cup: Laufen, Springen und Werfen

Der Sportplatz Ebnet stand am Samstag ganz im Zeichen der Leichtathletik. Am Vormittag stand der UBS Kids Cup auf dem Programm. Die Startnummer wird am Trikot befestigt, noch ein Ratschlag ausgetauscht und die richtige Gruppenzugehörigkeit geprüft und Los geht’s. An diesem in der ganzen Schweiz ausgetragenen Leichtathletik-Cup hiess es für die Knaben und Mädchen in den verschiedenen Disziplinen – Schnelllauf (60 Meter), Weitsprung und Ballwurf – ihr Bestes zu geben. Dabei ging es um Bruchteil von Sekunden, Zentimeter und Punkte, wobei die Jugendlichen von den Zuschauern kräftig und lautstark angefeuert wurden. Verbissen laufen die einen, locker die andern, denn der Spass an der Leichtathletik stand im Vordergrund. Nach dem Sprint folgt der Ballwurf, wobei der Ball innerhalb des Sektors zu werfen ist, ohne zu übertreten. Beim Weitsprung konzentrierten sich die Mädchen und Knaben vorwiegend auf den Absprung, aber mit dem Zonenabsprung schafften es alle, in der Sandgrube zu landen. Bestleistungen erzielten Cédrin Schlager, TVH mit 2011 Punkten (78.94 über 60 m und 5.45 m im Weitsprung, während Dario Diem, TVH, den Ball auf 56.28 m warf. Bei den Mädchen übertraf Lena Bischofberger, AI, mit 2146 Punkten die 2000er-Grenze mit guten Leistungen. Die Mädchen und Knaben warteten durchwegs mit guten Leistungen auf und haben guten Aussichten für die Finalqualifikation. Die Besten aller Jahrgänge qualifizierten sich für den Kantonalfinal vom 20. August in Herisau.

Schnell, schneller, am schnellsten

Eine stimmungsvolle Atmosphäre kam im Anschluss an „Di schnellschte Klasseschtaffle“ um den „Herisauer Speedy“, für den sich pro Kategorie die sechs Schnellsten aus dem Kids Cup qualifizierten. Auf der Sprintstrecke suchten sich die Angehörigen einen geeigneten Platz auf, um den Lauf des eigenen Favoriten vom Start bis ins Ziel zu verfolgen. Es war ein Kampf, bei dem Hundertstel über Sieg und Niederlage entscheiden konnten. Die schnellsten Läuferinnen und Läufer über 50, 60, 80 Meter qualifizieren sich für den Final um den „Herisauer Speedy“. Die Schnellsten qualifizierten sich für den Athletics Sprint-Final

Die „Schnellschte Klasseschtaffle“

Nach dem Mittag folgte der Lauf über eine Bahnrunde (5×80 Meter) um die „Schnellschte Klasseschtaffle“. Nicht weniger als 12 Staffeln von der ersten bis zur sechsten Klasse nahmen an dieser Herausforderung teil und liefen um den Sieg, wobei dem Sieger ein Pokal winkte. Diese gingen an: Schulhaus Müli (1. Klasse); 2. Klasse, Schulhaus Müli (1./2. Klasse), Schulhaus Kreuzweg (3. Klasse); Schulhaus Landhaus (4. Klasse); Herisau/Stein (5. Klasse); Schulhaus Müli (6. Klasse).

Nachdem alle Wettkämpfe abgeschlossen waren, kam die heiss ersehnte Rangverkündigung. Viele strahlende Sieger und Siegerinnen konnten gekürt werden und zahlreiche Medaillen und Pokale verteilt entgegennehmen.

Bericht: Werner Grüninger

Hier geht’s zu den Bilder