Turnjahr mit zahlreichen Höhepunkten

Turnjahr mit zahlreichen Höhepunkten

Der Turnbetrieb im Jahr 2014 war bei der Männeriege und den Senioren von zahlreichen Höhepunkten und abwechslungsreiche Turnstunden mit sportlichen und gesellschaftlichen Anlässen geprägt. Kurt Schläpfer für 67 Jahre Treue zum Turnen geehrt – Christian Sprecher neuer Leiter der Senioren.

Die Männerturner und die Senioren des TV Herisau trafen sich am Freitagabend im „Rechberg“ zur 159. Hauptversammlung und liessen das vergangene Jahr mit zahlreichen Höhepunkten nochmals Revue passieren, wobei sie sportlich wie gesellschaftlich gemütliche Stunden mit zahlreichen Höhepunkten erleben durften. Besondere Grüsse entbot Präsident Peter Künzle dem ältesten turnenden Mitglied, Hans Schläpfer und Fritz Rüfenacht, dem ältesten Mitglied im TV Herisau und den Delegierten der Frauenriege und des Aktivvereins. Vorgängig der statutarischen Traktanden wurde ehrend den drei Verstorbenen Turnkameraden – Egon Maienfisch, Werner Frischknecht und Fredi Züst – gedacht.

Aufschlussreicher Jahresbericht
Präsident Peter Künzle hielt nochmals Rückblick auf die zahlreichen Ereignisse und Erfolge im letzten Vereinsjahr. In einer kurzen Zusammenfassung wies er nochmals auf die verschiedenen Anlässe hin. Die Höhepunkte folgten sich am abgelaufenen Vereinsjahr Schlag auf Schlag: Dorffest, Kantonalturnfest und Turnfahrt sowie die Volleyball-Meisterschaft, der Servelats- und Veloplausch, ein Minigolf-Turnier und Chlausfeier sowie die Mithilfe an verschiedenen Anlässen des Turnvereins. Rückblickend war dem zweitägigen Dorffest vom 13./14. Juni 2014 ein voller Erfolg beschieden. Im Nachhinein darf dem OK für den mutigen Entscheid und die tadellose Organisation gratuliert werden, so dass einer Fortsetzung – alle zwei Jahre – nichts im Wege stehen soll und die Vereine vermehrt mitmachen. Da die Aktiven bereits Organisator verschiedener Anlässe war, sprangen die Männerriege und die Frauenriege in die Lücke und hatten zusammen eine Menge Spass. Kurz darauf folgte das Appenzeller Kantonalturnfest in Appenzell, wobei an beiden Wochenende im Juni 2014 beste Werbung für den Sport, gepaart mit Gemütlichkeit zum Ausdruck kam. Die zweitägige Turnfahrt mit Foxtrail in Luzern und Übernachtung im Gefängnis sowie einer Wanderung hoch über dem Vierwaldstättersee bleiben in bester Erinnerung. Mit dem Dank und die gute Zusammenarbeit mit schönen Stunden schloss der Präsident seinen Jahresbericht.

Vielseitige Riegentätigkeit
In beiden Riegen wurden abwechslungsreiche Turnstunden geboten, mit Fitness und Koordination, wobei auch der Spielbetrieb nicht zu kurz kam. Über die Tätigkeit, nach seinem Rückblick auf die Leitertätigkeit, orientierte Kurt Schläpfer über den Turnbetrieb und das Jahresprogramm. An 38 Abenden trafen sich die Senioren, um sich bei Gymnastik und Spiel sowie bei einer Wassergymnastik trotz körperlicher Anstrengung zu vergnügen. Ein besonderes Highlight war die Turnfahrt ins St.Galler Oberland mit Besichtigung der neuen Taminaschlucht zwischen Pfäfers und Valens auf Distanz und die Fahrt zum Stausee Gigerwald sowie die geführte Besichtigung der Taminaschlucht. Die Riege umfasst 16 aktiv turnende Senioren mit einem Durchschnittsalter von 74.3 Jahren. Das Fazit von Kurt Schläpfer: „Mit turnen altert man weniger schnell“. Drei Turnkameraden haben bei 39 Turnstunden mehr als 90 Prozent besucht: Werner Zürcher, Kurt Schläpfer, und Fritz Nef, Abschliessend dankte Kurt Schläpfer für das ihm während 10 Jahren geschenkte Vertrauen und wünschte seinem Nachfolger Christian Sprecher viel Erfolg.

Der Technische Leiter der Männerriege Urs Fechter, erwähnte in seinem Rückblick besonders die Leitertätigkeit, wobei Elsbeth Zigerlig, mit ihren abwechslungsreichen Lektionen aufwartete und die Turnstunden zu einem Erlebnis wurden. Zusammen mit der Frauenriege und an der Seite des Hauptvereins kämpften die Männerturner um sportliche Ehren am Kantonalturnfest. Dabei nahmen sie gemeinsam in den bekannten Disziplinen Fit&Fun teil und erreichten den 13. Platz von 29 Vereinen, dazu kam noch die Teilnahme am Volleyball-Turnier. Gut besuchte waren jeweils auch der gemeinsame Maibummel und der Veloplausch. Auf eine Teilnahem an einem Turnfest wird verzichtet, dafür wird nach einem Unterbruch von 5 Jahren wieder die legendäre Sommer-Olympiade organisiert. Bei der Sommermeisterschaft ging Elsbeth Zigerlig als Siegerin hervor, gefolgt von René Oberholzer und Dani Schläpfer vor Guido Kolb.

Wahlen und Finanzen
Aus dem Vorstand lagen keine Rücktritte vor, so dass der ganze Vorstand in globo bestätigt wurde und Peter Künzle unter grossem Applaus weiterhin als Präsident amtet. Auch bei den Revisoren gab es keine Veränderungen. Für den zurücktretenden Leiter der Senioren übernimmt Christian Sprecher die Leitung der Senioren. Bei den Finanzen resultierte ein Verlust, der auf die Entschädigung bei den Turnfahrten zurückzuführen ist. Trotz einem weiteren Verlust im Budget für 2015 bleiben die Mitgliederbeträge weiterhin unverändert.

Ehre, wem Ehre gebührt
Präsident Peter Künzle würdigte die Tätigkeit von Kurt Schläpfer der seit seinem 10 .Altersjahr dem Turnen die Treue hielt. Für seine grosse aufopfernde Tätigkeit und Hilfsbereitschaft im Turnverein Herisau und seine Leitertätigkeit bei den Aktiven, Männerturner und Senioren überreichte ihm der Präsidenten ein Präsent und bedankte sich für seinen grossen Einsatz im Turnverein Herisau.

Autor: Werner Grüninger